Interviews

Alain Wolff – Ein Mensch der anderen Hoffnung gibt

alain_wolff_header
alain_wolff_header

Alain Wolff wurde in kleinem verschlafenem Dorf im Osten des Landes geboren. Durch verschiedene Umstände in seinem Leben, die nicht immer die leichtesten waren kam er zu seinem Beruf oder besser gesagt seiner Berufung anderen Leuten zu helfen. Er will den Menschen beibringen wie man Erfolg, Gesundheit und Lebensqualität unter einen Hut bringen kann. Heutzutage leben wir ja in einer Ellbogengesellschaft. Stress, Mobbing, schlechte Bezahlung, Angst vor Jobverlust schwirren vielen Leuten heutztage im Kopf herum. Dazu kommt noch dass die Gesundheit darunter leidet, das private zu kurz kommt, kurzum man passt nicht gut genug auf seine Gesundheit auf. Seit einigen Jahren hört man immer wieder die Bezeichnung „Burnout“ in den Medien. Menschen die dem alltäglichen Druck einfach nicht mehr standhalten. Dies kann weitreichende Folgen haben wie zum Beispiel Jobverlust, Trennung vom Lebenspartner bis hin zum sozialen Absturz. Alain Wolff hat sich mit Comet Concepts zum Ziel gesetzt diesen Leuten zu helfen, weil er auch aus eigener Erfahrung weiß wie sich ein Burnout anfühlt und welche Konsequenzen diesen für den Betroffenen mit sich fuhren kann. Aber was genau ist ein Burnout? Am Burnout-Syndrom leiden Menschen, die „heiß gelaufen“ sind, deren „inneres Feuer“, deren Leidenschaft und Antriebskraft aufgrund mangelnder „Brennstoffzufuhr“ erloschen ist. Die Leistungsfähigkeit ist kollabiert. Anders als früher fehlt nun der „Schub nach vorn“. Sie sind emotional völlig am Ende, verausgabt, ausgelaugt und zwar so, dass sie (im Gegensatz zu einer „normalen Erschöpfung“) mit einem Burnout-Syndrom nicht mehr in der Lage sind, „einfach“ aufzutanken. Letzteres ist auch der Grund, warum der häufig gut gemeinte Ratschlag „mach mal Urlaub“ ins Leere läuft. Seit 2012 beschäftigt sich Alain Wolff genau mit diesen Themen und bietet mit seinen Methoden und Vorgehensweisen, schnelle Veränderung und effiziente Lösungsansätze. Seine persönlichen Erfahrungen sind dabei ein wesentlicher Bestandteil für Verständnis und Know How.

In dem Buch „Burnout, von betroffenen lernen“ (Springer Verlag) hat er seine persönliche Geschichte als Co-Autor Preis gegeben. Mit der Überschrift „Erkenne die Zeichen“ macht er darauf aufmerksam wie wichtig es ist auf seine eigenen Bedürfnisse einzugehen und diese auch rechtzeitig zu erkennen. Die Faktoren Zeit und die unpassende oder gar fehlende Kommunikation spielen keine unwesentliche Rolle. Die Folgen sind physische Symptome die bis zur Krankheit des Menschen führen können. Es ist größtenteils die Natur, der Wald den er für die Arbeit mit seinen Kunden so schätzt. Hier scheint alles doch etwas leichter und durch die Bewegung des Körpers beim Wandern, setzen wir den Geist und damit neue Denkanstöße in Bewegung. Der Schwerpunkt seiner Arbeit liegt auch genau hier, um bisherige Denkstrukturen und Blockaden zu überwinden und die Sinne für neues zu schärfen. Eine seiner beliebtesten Methode ist die OMNI-Hypnose. Sie ist mit Abstand und in Kombination mit dem Simpson-Protocol eine der effizientesten Methoden für Veränderung und Auflösung von seelischen Beschwerden.

In Hypnose ist die ganze Aufmerksamkeit auf eine ganz bestimmte Sache oder Situation fokussiert. Man kann es sich vielleicht so vorstellen, als hielte man eine Lupe ins Sonnenlicht.Der gebündelte Strahl ist demnach so stark auf einen Punkt gerichtet dass er diesen in Flammen setzen oder gar ein Loch in ein Blech brennen kann. Der bewusste Teil des Menschen gerät eher in den Hintergrund wobei das Unterbewusste in den Vordergrund rückt. Genau das ist es auch was die langfristige Veränderung ermöglicht. Häufig tauchen dieselben, grundlegenden Fragen und Unsicherheiten auf. In Vorgesprächen geht Alain sehr gründlich auf eben diese ein. Mit seiner Erfahrung, seinem Wissen und Können hat Alain Wolff schon vielen Menschen geholfen aus den schwierigsten Situationen wieder einen Ausweg zu finden.

Mehr Infos:www.comet-concepts.eu

RELATED BY