Concerts

Deichkind @ Rockhal, 17 November 2012

LuxByNight
deichkind

Deichkind sind im Anmarsch! Spätestens nach musikalischen Erfolgen wie „Remmidemmi (Yippie Yippie Yeah)“ oder „Arbeit nervt“ kennt sie jeder. Die Hamburger Rampensäue, auch Deichkind genannt, gehen dieses Jahr mit ihrer neuen Platte „Befehl von ganz unten“ und einer neuen Live-Show auf große Reise und versprechen nicht weniger als eine euphorische Totalverwirrung. Am 17. November 2012 werden sie es in Luxemburg so richtig krachen lassen und das Publikum der Rockhal in ein tobendes Menschenmeer verwandeln!

Was vor Urzeiten mit ein paar Mülltüten und etwas Klebeband begann, sollte dem verlegten Masterplan zufolge spätestens im Frühjahr 2012 auf dem Olymp enden. Geplant war ein triumphales Großereignis, ein Schauspiel, wie es die Welt noch nicht gesehen hat. Deichkind können sich an vieles in ihrer vierzehnjährigen Karriere NICHT erinnern aber daran ganz genau, das war fest abgemacht: Wir sehen uns 2012 auf dem Olymp. Dafür haben sie extra ein neues Album aufgenommen, „Befehl von ganz unten“, natürlich ihr bislang bestes, mit weniger wollten sie sich nicht zufriedengeben.

Zudem haben Deichkind ihre Show „neu konzipiert“. Aber Achtung! Hinter dieser harmlosen Formulierung verbirgt sich ein ungeheuerlicher Vorgang. Es ist kaum vorstellbar, was über die Besucher eines Deichkind Konzerts hereinbrechen wird. Worte können das kaum beschreiben, lediglich eine Ahnung vermitteln…

Trotz eines bescheidenen Maßstabs von 1:20 gebietet bereits das Bühnenmodell tiefe Ehrfurcht. In diesem Setting wirken die Masters of the Universe, genauer, mehrere als Deichkind Double missbrauchte Figuren des Skeletor trotz dessen Anabolo Figur nahezu verloren. Sämtliche Objekte scheinen ständig in Bewegung zu sein, Farben verändern sich, nichts erscheint wie noch Sekunden zuvor. Zusätzlich versprechen rotierende Projektionen und irrlaufende Verfolger-Spots, quer blinkende LEDs und aus allen Knopflöchern schießende Laser-Strahlen nicht weniger als eine monströse Show die zum Urknall führen könnte.

Kurz: Die Geschichte der megalomanischen Bühnenaufbauten und des magischen Budenzaubers wird spätestens 2012 neu geschrieben. Da sein oder Quadrat sein. Die Live Auftritte von Deichkind sind unvergessliche Erlebnisse und auch ihr Konzert am 17. November in der Rockhal wird diesem Anspruch gerecht werden. Die Band drückt es auf ihrem neuen Album so aus: „Die Platte von Deichkind, war nich‘ so mein Ding – doch ihre Shows sind – leider geil!“Quelle: rockhal.lu

Mehr Infos:  www.deichkind.de
Tickets unter:  www.rockhal.lu

RELATED BY