Groupes de musique

Monique Feltgen – Krimi-Autorin mit Pfiff

feltgen

Monique Feltgen arbeitet als Ministersekretärin. Schreiben ist ihr Hobby. Sie schreibt Kriminalromane auf Deutsch, die sich in Luxemburg abspielen, zumindest teilweise. Sie hat bis jetzt 6 Krimis veröffentlicht. Das Rousegäertchekomplott, Endstation Steeseler Plateau, Tatort Rollengergronn, Todesfalle Knuedler, Showdown in Esch und Verschwörung op der Musel. Für den “Rollengergronn” erhielt sie 2008 den Luxemburger Buchpreis. Der 7. Kriminalroman erscheint im Juni 2016. Im April 2015 hat sie, gemeinsam mit ihrem Sohn, ihren ersten Fantasieroman auf den Markt gebracht. «Dolbod der Goldianer» ist ein Jugendbuch ab 9 Jahre, aber auch sehr beliebt bei Erwachsenen. Alle Bücher waren bis jetzt Bestseller. Außerdem hat Monique Feltgen unter anderem Kurzgeschichten in diversen Anthologien im In- und Ausland publiziert. Mehr dazu kann der interessierte Leser auf ihrer Internetseite erfahren. Wer hat Monique Feltgen eigentlich inspiriert? „Natürlich hatte ich meine Lieblingsbücher und Autoren, doch eigentlich haben die mich nicht zum Schreiben inspiriert. Ich habe immer gerne geschrieben. Als Kind mochte ich die Fünf Freunde Bücherreihe von Enid Blyton. Später als junges Mädchen hat mich Konsalik fasziniert und noch später John Grisham. Aber wie schon gesagt habe ich immer aus dem Bauch raus geschrieben, das Schreiben ist meine große Leidenschaft.“

Es muss aber einen Punkt gegeben haben im Leben wo die Leidenschaft fürs Schreiben hoch flammte. „Ich dachte immer Schriftstellerinnen würde es nur in Amerika geben, trotzdem habe ich schon in meiner frühen Kindheit geschrieben. Im 1. Schuljahr habe ich angefangen Gedichte und Geschichten zu schreiben doch als Teenager wollte ich mehr. Ich habe Kurzgeschichten verfasst und an Wettbewerben in Deutschland teilgenommen. Jedoch kam der Erfolg nicht sofort, da mir die nötige Erfahrung fehlte. Vor mehr als 30 Jahren habe ich mich dann bewusst an mein erstes Manuskript gesetzt, das heute immer noch unveröffentlicht zuhause in einer Schublade liegt.“

Wie lange brauchen Sie für ein Buch? „Vollzeitjob und Privatleben nehmen viel Zeit in Anspruch. Grob zusammengefasst dauert es etwa ein bis zwei Jahre, um ein Manuskript fertigzustellen.“ Verraten Sie uns den Titel Ihres neuen Romans? „Hmm…okay: «Verschollen im Uelzechtdall». Wer in den nächsten Monaten mehr über das neue Buch erfahren möchte, sollte einen Blick au meine Facebook-Fanpage werfen.“

Inwiefern ereint man Beruf und Privatleben „Organisation ist das A und O, speziell wenn ein neues Buch erscheint. Da verbringt man schon die ein oder andere Stunde in Bücherläden. Der Kontakt zu meinen Lesern ist mir sehr wichtig und ich lerne dadurch viele interessante Menschen kennen. Lesungen finden Abends statt. Normalerweise nehme ich nur wenige Lesungen jährlich an, weil sich das am besten mit meinem Privatleben vereinbart.“ Monique Feltgen fügt schmunzelnd hinzu: Wenn ich erst mal in Rente bin, dann gehe ich auf Tournee. Monique Feltgen, eine Frau die uns immer wieder mit ihren Büchern in die Krimi-Welt entführt und begeistert.

(Interview by Mike Dostert)

RELATED BY